Scriptorium: Workshops on the study of Oriental manuscripts, Berlin

Die Staatsbibliothek zu Berlin und die Research Unit „Intellectual History
of the Islamicate World“ der Freien Universität Berlin organisieren einen
weiteren Workshop in der Reihe

Scriptorium: Workshops on the study of Oriental manuscripts

Einführung in die hebräische Handschriftenkunde / Hebrew Manuscript Studies:
An Introduction

15.-19.7.2013

Die Teilnehmer werden durch Vorträge und Präsentationen in die verschiedenen
kodikologischen und paläographischen Aspekte hebräischer Handschriften
eingeführt (u.a. historischer Überblick, Beschreibstoffe, Bindung, Text- und
Seitengestaltung, Tinten, Buchschmuck, Datierung, Schriftarten,
Textüberlieferung, Provenienz). Die theoretische Einführung wird durch einen
praktischen Teil ergänzt, in welchem die Teilnehmer die Möglichkeit zur
Einsicht in eine Auswahl von Handschriften aus der Sammlung der
Orientabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin erhalten.

Durchgeführt wird der Workshop von

Prof. Dr. Judith Olszowy-Schlanger (École Pratique des Hautes Études,
Sorbonne, Paris)

Prof. Dr. Malachi Beit-Arie (Hebrew University, Jerusalem)

Key-lecture

Dr. Ben Outhwaite (Genizah Research Unit, Cambridge University Library)

Veranstaltungsort: Staatsbibliothek zu Berlin, Haus 2, Potsdamer Straße 33

Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene Masterstudenten, Doktoranten
und andere Nachwuchswissenschaftler der Fachbereiche Judaistik,
Islamwissenschaft, der Alten und Mittelalterlichen Philologie und der
Vergleichenden Handschriftenkunde.

Für die Teilnahme an dem Workshop können für Studierende an der Freien
Universität Berlin in den MA Studiengängen Judaistik oder Arabistik und für
Doktoranden an der BGSMCS Leistungspunkte vergeben werden. Die Anzahl der
Leistungspunkte ist abhängig davon, ob es sich um eine einfache Teilnahme
handelt, oder ob eine besondere Leistung im Rahmen des Workshops erbracht
wird. Einzelheiten sind vorab mit den jeweils zuständigen MA-Beauftragten
bzw. mit der BGSMCS zu klären.

Es ist eine Teilnahmegebühr in Höhe von 100 Euro zu entrichten. Die
Anmeldung zum Workshop wird erst nach Überweisung dieser Gebühr wirksam. Die
Kontodaten dafür werden Ihnen nach erfolgreicher Bewerbung Ende Januar 2013
bekanntgegeben. Bei Verhinderung kann die einmal entrichtete Gebühr nicht
rückerstattet werden.

Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Die Teilnehmerzahl ist
begrenzt auf 25 Personen!

Wenn Sie teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung mit Angabe
Ihres Studien-/Forschungsschwerpunktes, Ihres akademischen Lebenslaufes und
einer Kurzmotivation bis 15. 01. 2013 an orientabt@sbb.spk-berlin.de oder
auf dem Postweg an die Staatsbibliothek zu Berlin, Orientabteilung,
Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin.


Sterenn Le Maguer-Gillon

Archéologue, titulaire d'un doctorat (Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne), spécialiste de la péninsule Arabique et des pays du Golfe.

Vous aimerez aussi...

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.